empty_gif  

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

23.06.2017 - 18:30 Uhr
Sommerfest CDU, Mörlenbach
23.06.2017 - 20:00 Uhr
Eröffnung Johannismarkt, Fürth
24.06.2017 - 14:00 Uhr
Pro Seniore, Grasellenbach

Lücken in der Lärmschutzwand: Bahn antwortet Dr. Meister

(Bergstraße, 13.01.12) Die Lärmsanierungsmaßnahmen entlang der Bahnstrecke in Bensheim sind noch immer nicht abgeschlossen. So weist die Lärmschutzwand nach wie vor Lücken auf. Grund genug für den Bergsträßer Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Meister (CDU), bei der Deutschen Bahn nachzufragen, wann die Arbeiten denn fortgesetzt werden. Wie Dr. Meister erfuhr, habe das von der Bahn beauftragte Unternehmen die fehlenden Schallschutzelemente zwar bestellt, diese seien jedoch noch nicht geliefert worden – und ein Liefertermin stehe noch nicht fest.

„Die Bahn bedauert die Verzögerungen. Nach meiner Wahrnehmung setzt sie aber alle Hebel in Bewegung, damit die Arbeiten so bald wie möglich abgeschlossen werden können“, so Dr. Meister.

Der Bergsträßer Abgeordnete erkundigte sich zudem nach den weiteren Planungen bei den Lärmsanierungsarbeiten in Heppenheim, die kürzlich begonnen haben. Die Bahn teilte Dr. Meister mit, dass die Hauptarbeiten in einer 96 Stunden dauernden Streckensperrung über Ostern erfolgen werden. Man sei zuversichtlich, dass es bei den Arbeiten in Heppenheim nicht zu solchen Verzögerungen kommen werde wie in Bensheim, so die Auskunft der Bahn. Die Fertigstellung der Arbeiten in Heppenheim ist auf Ende August dieses Jahres terminiert.

Abschließend fragte Dr. Meister nach, wann Lärmschutzmaßnahmen an der Bahnstrecke in Zwingenberg umgesetzt werden sollen. Als Realisierungstermin werde, so die Bahn, das Jahr 2014/15 ins Auge gefasst. Grund für den späten Termin sei, dass erst an anderer Stelle vor Ort die Bahnsteige erneuert werden müssten. Sobald die Bahnsteige gebaut seien, könne man dann die Lärmschutzwände errichten, da die Wand auf der Westseite der Strecke komplett im Bereich des Bahnsteigs liege.