empty_gif  

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

Aufruf zum Gedenken an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt

Mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt beteiligt sich die CDU Bergstraße an dem gemeinsamen Aufruf der der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und des Deutschen Gewerkschaftsbundes.  "Wir verurteilen die rechtsextremistischen Gewalttaten auf das Schärfste.", macht der CDU Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Dr. Michael Meister deutlich. Meister hat die CDU Stadt- und Gemeindeverbände aufgerufen, sich an dem Signal für Toleranz und Menschlichkeit zu beteiligen. "In der Trauer um die Opfer der Anschläge möchten wir den Angehörigen unsere Anteilnahme und Solidarität bekunden", so Meister. Die CDU Bergstraße begrüßt, dass sich Arbeitgeber und Gewerkschaften gemeinsam für Deutschland einsetzen, in dem Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus keinen Platz haben. Daher beteiligt sich die CDU, zeitgleich mit dem zentralen Staatsakt der Verfassungsorgane des Bundes für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt, am Donnerstag, 23. Februar 2012, um 12.00 Uhr für eine Schweigeminute innezuhalten.