empty_gif  

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

26.06.2017 - 30.06.2017
Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
30.06.2017 - 15:00 Uhr
Präsidium CDU Hessen, Wiesbaden
30.06.2017 - 16:00 Uhr
Landesvorstand CDU Hessen, Wiesbaden
30.06.2017 - 18:00 Uhr
Sommerfest CDU, Bürstadt

Klausurtagung des CDU-Kreisvorstands

Erfolgreiches Veranstaltungsformat Bürgerkonferenzen werden fortgeführt
Dialogorientierte Moderation bezieht Bürger direkt ein


Grasellenbach/Kreis Bergstraße. In einer zweitägigen Klausurtagung des Kreisvorstands der CDU Bergstraße wurde am Wochenende beschlossen, die seit 2007 durchgeführten Bürgerkonferenzen fortzuführen.

CDU-Kreisvorsitzender Dr. Michael Meister beauftragte das Team unter der Leitung von Wolfgang Freudenberger, das die seitherigen Bürgerkonferenzen auf Kreisebene durchgeführt hatte, das attraktive und innovative Veranstaltungsformat fortzuführen. Ziele der Bürgerkonferenzen sind, mehr politische Partizipation für Bürger und Mitglieder zu erreichen, gemeinsame Vorstellungen der Bürger zur Zukunft der Gesellschaft zu entwickeln, die Gestaltung der Politik an den Vorstellungen der Bürger auszurichten, Politikberatung durch Bürger und Verantwortungsträger zu ermöglichen, Empfehlungen für politische Entscheidungsträger zu erarbeiten,  neue Mitglieder zu gewinnen und die politischen Kommunikation zu modernisieren.

Das Veranstaltungsformat ist dialogorientiert, die Kommunikation ist argumentativ, intensiv, ausführlich und fair angelegt und überfordert die Teilnehmer nicht.  Auch ältere Menschen haben sich auf das neue Veranstaltungsformat gerne eingelassen. In einer professionellen Moderation werden an runden Tischen themenbezogen Empfehlungen an die Politik formuliert. Das Wissen und Können der Teilnehmer wird dabei einbezogen und hat einen sehr hohen Stellenwert.

Die Zielgruppe der seitherigen Bürgerkonferenzen waren ausgewählte Bürgerinnen und Bürger und Verantwortungsträger aus dem Kreis Bergstraße. Die Themen der seitherige Bürgerdialoge waren: „Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“, „Wie schaffen wir Chancengleichheit in unserer Gesellschaft?“  und in einem Mitgliederforum: „Was hält unsere Partei zusammen?“ Zu den Bürgerforen kamen jeweils mehr als 60 Teilnehmer. Die Empfehlungen der Bürger an die Politik wurden in den Politikprozess eingespeist. Einige Stadt- und Gemeindeverbände der CDU haben vor allem im Vorfeld der Kommunalwahlen 2011 Bürgerkonferenzen durchgeführt, um mit ihren Mitgliedern und Bürgern das Kommunalwahlprogramm zu erstellen. Sie bewerteten diesen Prozess der direkten Kommunikation mit den Bürgern als sehr gut und ergebnisreich.

Künftige wird die CDU-Bergstraße den dialogorientierten Kommunikationsansatz fortführen und die Bürgerkonferenzen als Format zur beratenden Politikgestaltung etablieren. Sie wird die Themen von Bürgerkonferenzen eng anbinden an Themen, die im Kreistag zu entscheiden sind. Die Bürgerkonferenzen werden regelmäßig aber nur zu wichtigen, qualitativ hochstehenden und kontroversen Themen durchgeführt. Im Anschluss werden die Teilnehmer darüber informieren, wie ihre Empfehlungen in den politischen Prozess eingeflossen sind. Wie seither werden die Bürgerkonferenzen von PR-Fachleuten moderiert.