empty_gif  

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

30.06.2017 - 15:00 Uhr
Präsidium CDU Hessen, Wiesbaden
30.06.2017 - 16:00 Uhr
Landesvorstand CDU Hessen, Wiesbaden
30.06.2017 - 18:00 Uhr
Sommerfest CDU, Bürstadt

Die Menschen brauchen Sicherheit

Berlin, 04.07.12 – Unsere Arbeitswelt verändert sich permanent. Fortschritt und Innovation bestimmen unser Wirtschaftsleben. „Und dies ist kein Phänomen der letzten ein oder zwei Jahrzehnte. Nur hat sich in den letzten Jahren das Tempo der Veränderung extrem beschleunigt“, so der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU). Zudem spüren wir alle immer stärker die Auswirkungen der Globalisierung mit ihrer enger zusammenrückenden Wirtschafts- und Arbeitswelt, die Chancen, aber auch Risiken birgt. In dieser sich ständig wandelnden Welt suchen die Menschen gerade im (Erwerbs-) Leben nach Sicherheit - die Sicherheit des eigenen Arbeitsplatzes, die soziale Absicherung, die Aussicht auf ein gutes Leben in der Zukunft. Sie fragen sich: Habe ich morgen noch einen Job? Reicht meine Qualifikation übermorgen noch aus? Welches Fundament brauche ich, um als junger Mensch eine eigene Familie gründen zu können? Was passiert, wenn ich wegen Krankheit oder anderer Schicksalsschläge selbst nicht mehr konkurrenzfähig bin? Welche Aussicht habe ich auf eine auskömmliche Rente?

Antworten darauf gibt die überaus bewährte Ordnung der Sozialen Markwirtschaft. „Um dieses „Wirtschaftssystem made in Germany“ beneiden uns die anderen Länder – spätestens seit der großen Wirtschafts- und Finanzmarktkrise“, so Dr. Meister. Wir sind hieraus gestärkt hervorgegangen: mit der Rekordzahl von 41 Millionen Erwerbstätigen in unserem Land, mit der niedrigsten Arbeitslosenzahl seit der Wiedervereinigung und mit den besten Chancen für unsere Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt. Gerade letzteres ist im EU-Vergleich ein besonders erfreuliches Alleinstellungsmerkmal Deutschlands.

Das Erfolgsprinzip der Sozialen Markwirtschaft ist zum einen ein freier, offener Markt mit einem Regelwerk gegen Wettbewerbsverzerrungen und Monopolbildungen, zum anderen ein freier Arbeitsmarkt mit einem Regelwerk für soziale und tarifliche Partnerschaft zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Die CDU ist die Partei der Sozialen Marktwirtschaft. Die CDU übernimmt Verantwortung dafür, dass die Soziale Marktwirtschaft reibungslos funktioniert und dass die Arbeitsplätze der Menschen sicher sind.

Sicherheit und gerechter Lohn: Die CDU setzt sich dafür ein, dass eine allgemeine Lohnuntergrenze für tariflose Branchen eingeführt wird. „Damit wollen wir verhindern, dass ohnehin schon niedrige Löhne immer weiter unterboten werden“, so Meister. Die Lohnuntergrenze soll von den Tarifpartnern in Deutschland bestimmt werden – und nicht von Politikern.

Sicherheit und faire Jobs: Zeitarbeit und befristete Arbeitsverträge sind wichtige Instrumente für Betriebe geworden. Beide Instrumente ermöglichen und sichern Beschäftigung in außergewöhnlichen betrieblichen Phasen. Sie dürfen aber nicht zum Dauerzustand werden. Wer von einem befristeten Verhältnis zum anderen geschoben wird, der hat keine Sicherheit im Leben, der gründet auch keine Familie. Die CDU steht zu den Chancen der Zeitarbeit – wie auch zu den Sicherheiten für Arbeitnehmer. Deshalb plädieren wir für das Prinzip von „Equal Pay“ (gleicher Lohn für Leiharbeiter und Stammpersonal) und für möglichst unbefristete Jobs. Doch auch hier gilt: Vorrang haben die Tarifpartner. „Nicht der Staat bestimmt über Lohn und Jobs, sondern Arbeitgeber und Arbeitnehmer“, so Meister.

Sicherheit auch im Alter: Soziale Absicherung im Alter ist unabdingbar für den sozialen Frieden im Land. Deshalb setzt die CDU auf die gesetzliche Rentenversicherung plus private Vorsorge. Dabei unternimmt sie große Anstrengungen, dieses System auch generationengerecht zu gestalten. Diesem Ziel dient der Rentendialog, in dem ausgelotet wird, mit welchen Maßnahmen wir die Menschen wirksam vor Altersarmut schützen können.

Diese Beispiele belegen, dass die Soziale Marktwirtschaft aktueller denn je ist, denn sie gibt die richtigen Antworten auf die Herausforderungen im Arbeitsmarkt und der Sozialpolitik. Und sie findet das richtige Maß an Sicherheit und Freiheit, an Selbstverantwortung und Solidarität.