empty_gif  
background-verlauf
 

DR. MICHAEL MEISTER:
WAS MICH PRÄGT

BESTELLEN SIE UNSEREN NEWSLETTER:
Mit klicken auf "bestellen" stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zur Nutzung durch die CDU Geschäftsstelle Heppenheim zu. Ihre Daten werden zu keiner Zeit an Dritte weitergegeben.

An diesem Montag war der „Tag der Kinderbetreuung“ – eine Initiative, die vor fünf Jahren ins Leben gerufen und von der Bundesregierung unterstützt wird.

Berlin: „Ein guter Anlass für den CDU-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Michael Meister, den Erzieherinnen und Erziehern in der Region Kreis Bergstraße für die großartige Arbeit Danke zu sagen, die sie täglich leisten. Ohne die Erzieherinnen und Erzieher und den Bildungseinrichtungen der Kindertagesstätten würden unsere Kinder nicht bildungsnah im Kleinkindalter aufwachsen können“, so Meister weiter.


Ferner erklärt Dr. Meister weiter: „Das Engagement der Kindertagesstätten soll künftig auf Initiative der Bundesregierung, der Deutschen Kinder-und Jugend Stiftung sowie der Heinz und Heide Dürr Stiftung und des Didacata-Verbandes mit einen „Deutschen Kita-Preis“ ausgezeichnet werden.

Im Frühjahr 2018 sollen erstmals in Deutschland fünf Kindertageseinrichtungen und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung mit der neuen Auszeichnung geehrt werden. Bewerben kann man sich um den Preis schon jetzt: Alle notwendigen Unterlagen gibt es ab dem 15. Mai unter www.deutscher-kita-preis.de. Die Einreichungsfrist endet am 15. Juli 2017.

Dr. Meister würde eine rege Bewerberteilnahme von Kitas aus der Region begrüßen.

Die Besonderheit der neuen Auszeichnung ist, dass der „Deutsche Kita-Preis“ unter anderem auch die Rahmenbedingungen vor Ort bewertet und berücksichtigt.

Gesucht werden Kitas und lokale Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei das Kind in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern und die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle.

Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet.

Alle Informationen zum Deutschen Kita-Preis, zu den Bewerbungsmodalitäten, der Auswahl der Preisträger und der Preisverleihung finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de.









 

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

Europa Union

Mitmischen

Kuppel Kucker