empty_gif  
background-verlauf
 

DR. MICHAEL MEISTER:
WAS MICH PRÄGT

BESTELLEN SIE UNSEREN NEWSLETTER:
Mit klicken auf "bestellen" stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zur Nutzung durch die CDU Geschäftsstelle Heppenheim zu. Ihre Daten werden zu keiner Zeit an Dritte weitergegeben.

Dr. Meister empfängt Bergsträßer im Reichstag

Berlin, 16.09.2016 – Rund 50 politisch interessierte Bergsträßer, darunter der Gesangsverein Harmonie Heppenheim, Mitglieder des aufgelösten Ortsverbandes Kirschhausen und die IPA Bergstraße, besuchten vom 11. bis 14. September auf Einladung ihres Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Meister (CDU) in Berlin.

Gespannt waren die Bergsträßer auf das prall und bunt gefüllte Programm, welches Dr. Meister ganz nach politischen Gesichtspunkten zusammengestellt hat. Nach dem Empfang durch Anna Gerstlacher, einer Mitarbeiterin des Presse- und Informationsamtes, die die Gruppe während des viertägigen Aufenthaltes betreut, bezogen die Gäste ihr Hotel und am nächsten Morgen ging es direkt mit einer Stadtrundfahrt los. Stationen waren beispielsweise  das Bundesfinanzministerium, in dem Dr. Meister Parlamentarischer Staatssekretär ist und bei wichtigen Terminen den Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) vertritt, oder auch die Hessische Landesvertretung, das Presse- und Informationsamt, die Stauffenberg-Gedenkstätte aber auch ein individueller Rundgang am Brandenburger Tor stand auf dem Programm. Auf den Spuren deutscher Geschichte informierten sich die Bergsträßer in der Stauffenberg-Gedenkstätte und in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, über die Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur zu informieren. Für die Teilnehmer der politischer Informationsfahrt das wohl eindrucksvollste und bedrückendste Erlebnis dieser Reise.


Die Freude der Bergsträßer war nicht zu übersehen, als Sie mit Ihrem Bundestagsabgeordneten im Deutschen Bundestag zusammen kamen. Der CDU-Politiker gab eine kurze Einführung zur Geschichte des Hauses, erläuterte den Gästen seinen Alltag als Bundestagsabgeordneter und den Spagat zwischen Abgeordnetenmandat und der Aufgabe als Parlamentarischer Staatssekretär. Auf die Frage, ob die Bundesregierung das Bargeld abschaffen wolle, antwortete Meister: „Selbstverständlich nicht. Bargeld wird weiter im Umlauf bleiben. Nur muss man die Geldwäsche besser bekämpfen.“

Ein weiteres Thema waren die vielen Verkehrsprojekte im Wahlkreis wie beispielsweise die Bahn-Neubaustrecke Frankfurt/Main-Mannheim. Hier versicherte Meister, dass er sich weiter für einen Projektbeirat der über Entscheidungskompetenzen verfügt stark machen will. Von großem Interesse war zudem der weitere Ausbau der A5 der im überarbeiteten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans von der Kategorie des vordringlichen Bedarfs in den weiteren Bedarf mit Planungsrecht herabgestuft wurde. Hier machte Meister deutlich, dass er sich nach allem bisher Erreichten selbstverständlich weiterhin dafür einsetzen will, dass wichtige und zur Erhaltung der Wirtschaftskraft notwendige Infrastrukturprojekte auch in Zukunft möglich sind.

Dr. Meisters Gäste bedankten sich herzlich für das Gespräch und für die gute Organisation der Fahrt und gingen anschließend alle auf die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes um dort noch einmal die Aussicht auf Berlin zu genießen.

Besuchergruppe









 

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

30.07.2017 - 11:00 Uhr
Sommerfest CdG, Viernheim
31.07.2017 - 14:30 Uhr
Kreditausschuss DEG, Frankfurt
31.07.2017 - 17:00 Uhr
Sommer-Interview Viernheimer Tageblatt, Viernheim
31.07.2017 - 19:00 Uhr
Besuch Wasserwerk, Heppenheim
01.08.2017 - 11:00 Uhr
Besuch Zoll, Bremerhaven
01.08.2017 - 14:00 Uhr
Veranstaltung CDU, Oldenburg
01.08.2017 - 17:30 Uhr
Veranstaltung CDU, Delmenhorst
01.08.2017 - 19:00 Uhr
Veranstaltung CDU, Diepholz
02.08.2017 - 09:30 Uhr
Kabinett, Berlin
03.08.2017 - 11:00 Uhr
Vorstellung Briefmarke, Köthen

Europa Union

Mitmischen

Kuppel Kucker