empty_gif  
background-verlauf
 

DR. MICHAEL MEISTER:
WAS MICH PRÄGT

BESTELLEN SIE UNSEREN NEWSLETTER:
Mit klicken auf "bestellen" stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zur Nutzung durch die CDU Geschäftsstelle Heppenheim zu. Ihre Daten werden zu keiner Zeit an Dritte weitergegeben.

Städtebauförderung 2015 im Kreis Bergstraße

Berlin/Bergstraße, 09.05.16 – Der Bund hat den Städtebau im Landkreis Bergstraße im vergangenen Jahr mit rund 1,27 Millionen Euro gefördert. Damit sind bis einschließlich 2015 insgesamt etwa 33,2 Millionen Euro an Städtebaumitteln des Bundes in den Kreis Bergstraße geflossen.

Mit der Städtebauförderung unterstützt der Bund die Städte und Gemeinden bei der städtebaulichen Entwicklung und bei der Bewältigung des wirtschaftlichen, sozialen, demographischen und energetischen Wandels. Allein im Jahr 2015 hat der Bund rund 2.330 städtebauliche Maßnahmen deutschlandweit gefördert. „Mit diesem Programm helfen wir nicht nur unseren Kommunen, sondern auch dem Handwerk und der Bauwirtschaft vor Ort, da die Städtebauförderung ungefähr das 7-Fache an privaten und öffentlichen Investitionen anstößt“, so der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU).


Förderprojekte gab es 2015 in Bensheim (Stadtumbau West: 247.000 Euro), Bürstadt (Zentrenprogramm: 180.500 Euro), Heppenheim (Zentrenprogramm: 375.000 Euro), Viernheim (Zentrenprogramm: 202.000 Euro) und Wald-Michelbach (Zentrenprogramm: 270.500 Euro). Mit den Finanzhilfen aus dem Zentrenprogramm werden Städte und Gemeinden bei der Bewältigung struktureller Schwierigkeiten in den zentralen Stadt- und Ortsbereichen unterstützt. Das Programm fördert die Sicherung und den Ausbau der Angebots- sowie der Funktionsvielfalt in Innenstädten und Ortszentren.

Die Städtebauförderung wird auch in Zukunft von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung unserer Kommunen sein. Bereits in 2014 wurden die Bundesmittel für die Städtebauförderung von 455 auf 700 Millionen Euro aufgestockt. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass auch in den kommenden Jahren ein hohes Förderniveau erhalten bleibt“, so Dr. Meister.









 

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

Europa Union

Mitmischen

Kuppel Kucker